Journaling

Schreiben ist nicht Deins? Hm..

Journaling wirkt WUNDER




Obwohl Du es kaum noch hören kannst, weil alle schreien, Du sollst es tun: Es funktioniert tatsächlich!

WAS ES IST
FÜR WEN ES IST
REGELN
ABLAUF
VORTEILE
WAS ICH EINSETZE
WAS ES IST

Im Einklang mit dem Weg Deines Herzens

Ich gebe zu, es nervt schon langsam: ALLE reden und schreiben von der Magie des Journalings. Überall wird es einem um die Ohren gehauen…

Nun, zumindest war ich in dieser Weise genervt davon. Wenn Journaling schon fast Pflicht ist, bin ich der Erste, der es sicher nicht tut. Aus Prinzip!!


Kurz: Ich habe damit begonnen. Vor etwa einem Jahr. In ähnlicher Weise schreibe ich schon mein Leben lang, aber jetzt wollte ich es wissen. Ergebnis: Es ist oooobergeil! Und wirkt! Tatsächlich!

Was es nicht ist: Es ist kein Tagebuchschreiben, auch wenn das jetzt schon Wortklauberei ist. Denn auch das klassische Tagebuchschreiben hat sich entwickelt.

Der Unterschied: Beim klassischen Tagebuchschreiben schaue ich am Abend zurück auf den Tag. Beim Journaling schaue ich tagsüber in meine Zukunft und mache sie zu meiner Gegenwart.

FÜR WEN ES IST

Du willst nicht nur ein Visionboard..

Bild: Journaling

 

..sondern die High-End-Variante!

Wir leben in einer Instant Zeit. Alles muss schnell gehen, Essen kochen darf nicht länger als fünf Minuten dauern, sechsstellige Umsätze sind bitte in drei Monaten zu erreichen und es muss immer der neueste Hype aus New York sein.


Man möchte kotzen…. Warum alles immer schnell schnell?
Ungute Erlebnisse und miese Überzeugungen schreiben wir uns dreiviertel unseres Lebens in die Zellen, wollen aber, dass das mit einem KLICK alles in Minuten weg ist oder in Dein Leben kommt. Wie soll das gehen?


Das Journaling ist hoch wirksam. Dazu gibt es mittlerweile genügend wissenschaftliche Studien. Denke nur an die Studierenden einer Elite-UNI: Die, die schriftlich planten, also Journaling betrieben, waren wenige Monate später bereits erfolgreicher als die Vergleichsgruppe ohne Planung.

Auch ein Vision-Board ist kraftvoll und wirksam. Ohne Frage. Nachteil: Es ist statisch. Einmal aufgeklebt, hinterfragst Du es nicht mehr. Und arbeitest Du wirklich intensiv damit? Im Journaling wirst Du den Unterschied bemerken: Träume, Ziele und Visionen ändern sich, passen sich an. Manches wird plötzlich unwichtig, während anderes neu auftaucht. Das Leben ist nicht statisch, sondern ein wandelnder Prozess. 

So wie das Journaling auch. Es ist LEBENdig.

REGELN

Kenne die Regeln..

..bevor Du sie brichst!

Keine Sorge, es gibt nur wenige Regeln. Und sie machen tatsächlich Sinn. Schaue sie an, probiere sie aus und dann finde Deinen ganz persönlichen und eigenen Weg. Es ist schliesslich DEIN Journal.


  • Habe ein Ringbuch, ein schönes Buch, aber nicht zu schön, sonst traust Du Dich nicht, hinein zu schreiben. Alles besser als lose Zettel. Du kannst auch am rechner schreiben, aber das wirkt nur halb so gut. Wenn Du garnicht schreiben magst, dann nutze die Diktierfunktion Deines Smartphones.
  • Mache es täglich. Und nicht nur zur Planung, sondern auch immer dann, wenn Du etwas schreibend erfahren willst, oder Blockaden enttarnen willst.
  • Lasse Tränen genauso zu wie Freude und alle anderen Emotionen.
  • Mache Dein Journal zu Deinem Partner. Ihr beide klärt ALLES miteinander. Schonungslos offen.
  • Dein Journal kann zumindest in diesem Punkt wirksamer wirken als ein Coach: Hier kannst Du noch weit ehrlicher sein, als Du es Dich im Coaching traust. Zugleich: Sei auch zu 100% ehrlich. Sonst nützt das alles nichts.
  • Im Bereich Planung schreibe bitte IMMER in der Gegenwart. Statt: „Ich werde…“ –> immer „Ich bin/tue/mache….“, sonst bleibt es immer in der Zukunft und gelangt nie in die Gegenwart.

ABLAUF

Tun – Tun – Tun

Der Ablauf ist durch die Regeln schon klar:

Lass es raus.
Lass Deine beste Version von Dir selbst zu.
Lass Dein bestes Leben endlich zu. Ermögliche es.

Vergiss nicht: Dein Journal ist nur für Dich selbst. Niemand liest hier mit, niemand korrigiert, niemand ist erschüttert, wenn Du nicht so schöne Dinge notierst.

Mache es täglich und schon bald wirst Du die Magie des Journalings für Dich entdecken.

VORTEILE

Es ist eines der zugleich unterschätztesten und kraftvollsten Tools

Jeder Methode hat natürlich auch Nachteile, aber es soll uns hier um die Vorteile gehen:

  • Du brauchst nur einen Block und einen Stift. Keine Software, keinen Strom.
  • Du sparst Dir den Coach.
  • Journaling ist gnadenlos und enttarnt Deine Blockaden.
  • Journaling macht aus der Zukunft Deine Gegenwart. Spürbar. Fühlbar. Erlebbar.
  • Viele erzählen, dass ihre Beziehungen weit besser laufen, sie gesünder sind (Ärger macht krank!), ihr Job besser läuft und so weiter.
  • Sie ist eine brillante Erweiterung für all die anderen Methoden, die ich Dir hier vorstelle.

„Das Journaling hat mein ganzes Leben verändert!“
(Lina, 41)

WAS ICH EINSETZE

Muss es ein heiliges oder edles Buch sein, in welches Du Dein Journal schreibst? Oder eine einfache Kladde? Für mich ist das eine zu edel, das andere zu ramschig. So setze ich auf die A5 großen Leuchttürme. Und beim Schreiben selbst soll es gleiten übers Papier wie über Wolken. Das also setze ich ein:

(Es sind tatsächlich Affiliate Links. Das bedeutet, wenn Du klickst und kaufst, bin ich bald Millionär und für Dich enstehen keine Mehrkosten.. Nein, ich bekomme ein paar Cent und Du geiles Zeug!)


Dieser Beitrag ist eine Antwort auf „Es ist nur eine Geschichte!“


Im Vergleich: Die Morgenseiten


“Weder hatte ich die Zeit, noch wirklich die Motivation, zu einem Coach zu gehen. Ich wollte mit meinem Business wachsen. Aber alleine bin ich doch blind. Dachte ich. Und jetzt bin ich nicht mehr so blind, durch das Journaling. Die Fragen helfen echt gut, um reinzukommen!”
Alexandra, Stilberaterin



Direct Your Visitors to a Clear Action at the Bottom of the Page